Anton-Hansen-Gemeinschaftsschule

zurück zur Übersicht Saarland

Logo Anton-Hansen-Gemeinschaftsschule

66564 Ottweiler, Saarland

Anzahl Schülerinnen und Schüler: rund 270

Schulart: Gemeinschaftsschule

Schultyp: Weiterführende Schule

Zur Website der Schule


Die Schule stellt sich vor

Als Gemeinschaftsschule bieten wir den Erwerb eines Hauptschulabschlusses, eines Mittleren Bildungsabschluss oder des Abiturs (im Oberstufenverbund mit dem Gymnasium Ottweiler) an. Bis Klasse 7 lernen unsere Schülerinnen und Schüler im Klassenverband. Ab Ende des 6. Schuljahres wird in den Fächern (zunächst Mathematik und Englisch) differenziert, eine zweite Fremdsprache (Französisch) kann gewählt werden.

Unseren Schwerpunkt „gesunde Schule“ setzen wir in Zusammenarbeit mit der Ärztekammer um. Wir behandeln Aspekte zu Sport, Gesundheit und Ernährung. Wir sind die einzige Schule des Saarlandes mit dem Fach „Gesundheit“. Die Schule verfügt über einen Cycling- und Fitnessraum und organisiert ein Schwimmprojekt mit dem Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH), einen Eislauftag und einen Grundschul-Fußball-Cup. Die musisch-kulturelle Bildung fördern wir in den Bereichen Musik (instrumental und Gesang), Lesekompetenz (Vorlesewettbewerb, Lesungen, Schülerbücherei) und Veranstaltungen mit darstellendem Spiel (Teilnahme am Ottweiler Theaterfestival).

Offener Unterricht in den Klassen 5 bis 7 soll Voraussetzung für eigenständiges Arbeiten schaffen. Unsere Methodentage setzen Schwerpunkte zur Vorbereitung auf Klassenarbeiten, Heftgestaltung und Organisation der Hausaufgaben. Wir bieten nach Klassenstufen und Fächern differenzierten Förderunterricht an und Deutsch als Zweitsprache. Im Fremdsprachenunterricht unterstützen uns zwei Fremdsprachenassistentinnen. Wir bieten eine erfolgreiche Hinführung zu einer bewussten Berufsorientierung. Dafür wurden wir mit dem Berufswahlsiegel ausgezeichnet.

Regelmäßig bilden wir Jugendliche zu Streitschlichtenden aus. Außerdem führen wir Präventionsveranstaltungen zu Themen wie Handysucht, Aids und Umgang mit Stress durch. Dabei werden wir von einer Mediatorin unterstützt und wir haben einen eigenen Mediationsraum.

Unser Ziel ist, die Bemühungen unsere pädagogische Arbeit mehr in das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler und deren Eltern zu bringen, damit unsere Schule verstärkt mit positiven Erfahrungen verknüpft wird und sich auch die Leistungsbereitschaft erhöht. Weiterhin soll unsere sehr heterogene Schülerschaft bestmöglich gefördert werden mit dem Ziel einer gemeinsamen Identität.

Stand der Informationen Juni 2021

Die Schule arbeitet mit dem Regionalen SchuMaS-Zentrum Mannheim zusammen.