Die Webseite des SchuMaS-Forschungsverbundes ist online

Der Internetauftritt des Forschungsverbundes von „Schule macht stark“ gibt Einblicke in die Zusammenarbeit der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit den 200 Schulen bundesweit.

Screenshot Schumas-Website

Screenshot der Website des Forschungsverbundes

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

Auf der Website www.schumas-forschung.de finden Interessierte Informationen zu Fragen rund um den Forschungsverbund von „Schule macht stark“ (SchuMaS): Welche Einrichtungen sind am Forschungsverbund beteiligt? Welche Ziele verfolgt der SchuMaS-Verbund mit seinen bundesweiten Forschungs- und Entwicklungsvorhaben? Was machen die vier regionalen SchuMas-Zentren? Darüber hinaus gibt es Meldungen zu Veranstaltungen und Veröffentlichungen.

Dem interdisziplinären Verbund der Initiative „Schule macht stark“ gehören Forschende von insgesamt 13 Universitäten und Forschungsinstituten aus dem ganzen Bundesgebiet an. In sieben Verbundclustern arbeiten Wissenschaft und Schulen gemeinsam daran, 200 Schulen in sozial schwierigen Lagen bei der Schul- und Unterrichtsentwicklung zu unterstützen. Zentrales Ziel ist es, sprachliche und mathematische Basiskompetenzen zu verbessern und das soziale Lernen und die Lernmotivation der Schülerinnen und Schüler zu fördern.

Gemeinsam mit den Schulen werden Ansätze und Maßnahmen zur Unterrichts- und Schulentwicklung erarbeitet und getestet, angepasst und weiterentwickelt. Solche Maßnahmen können zum Beispiel zusätzliche Lesezeiten während des Unterrichts und die Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams sein, oder Ansätze Eltern stärker einzubinden und mit außerschulischen Partnern zu kooperieren.