Erste bundesweite Netzwerktagung „Schule macht stark“

Unter dem Motto „Gemeinsam für mehr Chancengerechtigkeit“ findet die erste bundesweite Netzwerktagung der Bund-Länder-Initiative statt.

Bundesweite Netzwerktagung Schule macht stark

BMBF

Die Online-Veranstaltung am 15. und 16. November 2021 richtet sich an eingeladene Gäste aus Wissenschaft, Schulpraxis, Bildungspolitik und -verwaltung. Sie bietet ihnen Gelegenheit, einander kennenzulernen, sich zu vernetzten und gemeinsam an Verbesserungen für Schulen in sozial schwierigen Lagen zu arbeiten.

Bei der Netzwerktagung haben alle Teilnehmenden die Möglichkeit, sich über die Inhalte und die Umsetzung von „Schule macht stak“ zu informieren. Vorträge aus Wissenschaft und Schulen geben erste Einblicke in Ausgangsbedingungen, geplante Arbeiten und Möglichkeiten der Bund-Länder-Initiative.

Außerdem steht die Zusammenarbeit der 200 beteiligten Schulen untereinander und mit dem SchuMaS-Forschungsverbund im Mittelpunkt. Sowohl moderierte als auch informelle Formate bieten Raum, um sich auszutauschen. Schließlich können die Teilnehmenden in Online-Workshops die gemeinsame Entwicklungsarbeit von Schulen und Forschungsverbund vorbereiten.

Die Tagung findet im Online-Plus-Format statt. Das bedeutet, dass einige Referentinnen und Referenten sowie die Teilnehmenden eines Tischgesprächs und der Pressekonferenz vor Ort in Berlin sind. Alle anderen Teilnehmenden haben die Gelegenheit zur Online-Teilnahme. Alle Veranstaltungsteile im Plenum werden live übertragen. Teilnehmende können sich online einbringen und über einen Chat Fragen stellen. Für Workshops und informelle Gespräche gibt es kleinere digitale Räume, die einen intensiven Austausch ermöglichen.

Die bundesweite Netzwerktagung wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert.