Gemeinschaftsgrundschule Kettelerschule

zurück zur Übersicht Nordrhein-Westfalen

Logo GGS Kettelerschule

53121 Bonn, Nordrhein-Westfalen

Anzahl Schülerinnen und Schüler: rund 230

Schulart: Grundschule

Schultyp: Primarschule

Zur Website der Schule


Die Schule stellt sich vor

Wir sind eine inklusive Gemeinschaftsgrundschule im Bonner Norden, in der wir alle Kinder des Stadtteils Dransdorf willkommen heißen. 225 Schülerinnen und Schüler, darunter mehr als 60 Kinder mit diagnostiziertem Förderbedarf, leben und lernen im offenen Ganztagsschulbetrieb zusammen. Besonderes Kennzeichen der Kettelerschule sind die neun Lernfamilien: heterogene, jahrgangsgemischte, inklusive Lerngruppen von jeweils 25 Kindern. Unser Motto ist „Jeder hier ist einzigartig und das ist ein Glück!“. Klassen- und Förderlehrkräfte sowie Bezugserziehende bilden ein festes Team und begleiten ihre Lernfamilie von 8 Uhr bis 16:30 Uhr durch Unterricht und Freizeit. Inklusion leben wir auf der Basis einer Pädagogik der Vielfalt.

Seit 2006 haben wir uns in einem konsequenten Schulentwicklungsprozess zu einer inklusiv ausgerichteten Stadtteilschule gewandelt. Die Inklusionsgruppe, bestehend aus Schüler-, Eltern- und Pädagogen-Vertretungen, arbeitet nach wie vor regelmäßig zum zentralen Thema Inklusion zu konkreten Arbeitsaufträgen. Positiv bemerkt werden stets das besonders gute Schulklima und die wertschätzende Atmosphäre in der gesamten Schule. Die Kinder, die Lehr- und Fachkräfte und die Eltern kommen gern zur Schule.

Die Kinder erleben in der Schule eine Kultur der Wertschätzung, Anerkennung, Zugehörigkeit und Demokratie. Klassenräte in jeder Lernfamilie und das Kinderparlament sind wichtige Institutionen an der Kettelerschule, um die Schülerschaft in die Gestaltung und Mitbestimmung ihrer Schule einzubeziehen.

Die Pädagoginnen und Pädagogen verstehen sich als Lernberatungen, die das individuelle Lernen planvoll und kontinuierlich fördern und begleiten. Dabei suchen sie nach neuen Mitteln und Wegen, um die unterschiedlichen Bildungsvoraussetzungen, Interessen und Leistungsmöglichkeiten der Kinder produktiv zu nutzen. Im konsequent individualisierten Unterricht werden sowohl kooperative Lernformen initiiert als auch eigenverantwortliches, selbstständiges Handeln unterstützt. Davon ausgehend hat die Schule ein Konzept „Forscherecken“ für den Bereich Sachunterricht entworfen, das systematisch in allen Lernfamilien umgesetzt wird. Im Deutsch- und Mathematikunterricht entwickelt die Schule nachhaltig Materialien und Projekte, die auf das Lernen in heterogenen Lerngruppen zugeschnitten sind. Mittlerweile verfügt die Schule über eine umfangreiche schuleigene, computerunterstütze Medien- und Materialbibliothek.

Die Selbstreflexion über das eigene Lernverhalten und die Einschätzung von Lernsituationen ist zentraler Bestandteil des Unterrichts. Regelmäßig führen die Lehrkräfte Lerngespräche mit jedem einzelnen Schüler durch, bestimmen den Leistungsstand, identifizieren Lernprobleme, entwickeln gemeinsam Lösungen und vereinbaren nächste Lernziele. Die Eltern werden über diese Lerngespräche informiert und erhalten regelmäßig Gelegenheit, sich in diesen Lernprozess einzubringen.  Zusätzlich bieten wir bei Interesse und Bedarf Elterntraining durch eine Schulsozialpädagogin an. Eine gelingende, vertrauensvolle Partnerschaft mit den Eltern aufzubauen, ist für alle Mitglieder unseres pädagogischen Teams selbstverständlich. Hier lautet unser Leitspruch „Starke Kinder brauchen starke Eltern“.

Die Teilnahme an der Initiative „Schule macht stark“ sehen wir als Möglichkeit zur Bereicherung und Chance für Weiterentwicklung im Sinne der bestmöglichen Förderung der Kinder der Kettelerschule.

Stand der Informationen Juni 2021

Die Schule arbeitet mit dem Regionalen SchuMaS-Zentrum Duisburg-Essen zusammen.