Georg-August-Zinn-Schule

zurück zur Übersicht Hessen

Logo Georg-August-Zinn_Schule

34132 Kassel, Hessen

Anzahl Schülerinnen und Schüler: rund 600

Schulart: Integrierte Gesamtschule

Schultyp: Weiterführende Schule

Zur Website der Schule


Die Schule stellt sich vor

Die Georg-August-Zinn-Schule (GAZ) ist eine integrierte Gesamtschule im Südosten von Kassel. Sie ist eine der ersten Europaschulen Hessens, wobei die Schulgemeinde den Schwerpunkt deutlich international interpretiert. Das erweiterte Sprachenangebot mit bilingualem Kursangebot, Französisch, Russisch, Polnisch, Spanisch und einer DSD-I-Prüfung (Deutsches Sprachdiplom I) für Neuankömmlinge, sowie passende Austauschfahrten, entsprechen dieser Zielsetzung.

Als Europaschule arbeiten wir in regionalen und überregionalen Netzwerken an europäischen Themen, die auch in die Unterrichtsarbeit und in Projektwochen eingebettet sind. Die GAZ versucht allen Schülerinnen und Schülern aus dem Stadtteil mit einem erweiterten Ganztagsangebot (die „neue GAZ“) und einer engen Zusammenarbeit aller Lehrkräfteteams mit den Eltern den bestmöglichen Abschluss zu ermöglichen.

Das Angebot der Stundentafel wird durch ein wöchentlich vierstündiges Lernbüro, eine verbindliche Förder- und Forderstunde und ein zweistündiges kulturelles Angebot innerhalb des Stundenplans der Schülerinnen und Schüler erweitert. Zusätzliche Lernangebote und Betreuungsangebote der Schulsozialarbeit sowie freiwillige Arbeitsgemeinschaften runden das Angebot ab, die GAZ als Lern- und Lebensort zu begreifen. Hierbei arbeiten alle Lehrkräfte in multiprofessionellen Jahrgangsteams mit den Lehrkräften des regionalen Beratungs- und Förderzentrums, den Sozialarbeitenden, der Berufsorientierung und der Stadtteilbibliothek zusammen.

Das Projekt LiGa (Lernen im Ganztag) ermöglichte uns Austausch mit anderen Schulen und wissenschaftlichen Input bei der Schulentwicklung. Dies erhoffen wir uns auch von der Teilnahme an der Initiative „Schule macht stark“.

Stand der Informationen Juni 2021

Die Schule arbeitet mit dem Regionalen SchuMaS-Zentrum Frankfurt am Main zusammen.