Grundschule an der Bräugasse Neumarkt

zurück zur Übersicht Bayern

Logo Grundschule an der Bräugasse

92318 Neumarkt i.d. OPF, Bayern

Anzahl Schülerinnen und Schüler: rund 250

Schulart: Grundschule

Schultyp: Primarschule

Zur Website der Schule


Die Schule stellt sich vor

Unsere Schule lebt von einer großen Vielfalt in unterschiedlichen Bereichen, welche wir als Chance sehen. Beispielsweise weisen 70 Prozent unserer Kinder einen Migrationshintergrund auf. Die meisten unserer Kinder stammen aus sozial schwachen Familien. Wir verstehen unsere Schule als ein Haus des Lebens und Lernens, das von einer kulturellen Vielfalt geprägt ist, die wir samt ihrer inspirierenden Kraft achten und wertschätzen. Unser Ziel besteht darin, die uns anvertrauten Kinder zu toleranten Menschen zu erziehen, die in der Lage sind, selbständig Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen. Unser Credo lautet: "Das Wesentliche im Umgang miteinander ist nicht der Gleichklang, sondern der Zusammenklang". Wir legen großen Wert auf Beziehung und Bindung, da diese Komponenten wichtige Indikatoren für Lernerfolg und soziale Integration sind.

Es liegt uns am Herzen, die Einzigartigkeit des Individuums wertzuschätzen und wirklich kein Kind allein zu lassen. So leben wir die Haltung der Achtsamkeit, indem wir in den unterschiedlichen Beziehungsgeflechten genau hin- und zuhören, erspüren, respektieren und individuelle Situationen achten, Anliegen ernst nehmen und versuchen, den Menschen emotional sowie kognitiv aufzufangen und zu unterstützen, wo nötig. Wir an der Schule verstehen uns als Team und arbeiten bereits mit einigen externen Expertinnen und Experten zusammen. Es finden regelmäßige Jour Fixe zum Austausch und zur Weiterarbeit statt. Des Weiteren kooperieren wir mit der Nature Heart Foundation, die ausgewählten Kindern hilft, deren Selbstwert zu stärken und Lernmöglichkeiten zur altersgerechten Krisenkompetenz zu bieten sowie Belastungen zu senken.

Unsere Ziele sehen wie folgt aus: Wir wünschen uns Unterstützung bei der Vernetzung bestehender Expertengruppen, um bessere Synergieeffekte zu erzielen und auf den Einzelfall bezogen bestmöglich die Situation der Kinder zu verbessern, eine konstante Betreuung durch einen systemischen Familientherapeuten sowie die Implementierung einer weiteren Unterrichtsstunde zur Förderung der emotionalen Intelligenz in den regulären Stundenkanon.

Stand der Informationen Juni 2021

Die Schule arbeitet mit dem Regionalen SchuMaS-Zentrum Frankfurt am Main zusammen.