Grundschule Niendorfer Straße

zurück zur Übersicht Schleswig-Holstein

Logo Grundschule Niendorfer Straße

22848 Norderstedt, Schleswig-Holstein

Anzahl Schülerinnen und Schüler: rund 210

Schulart: Grundschule

Schultyp: Primarschule

Zur Website der Schule


Die Schule stellt sich vor

Die Offene Ganztags Grundschule (OGGS) Niendorfer Straße liegt im Norderstedter Stadtteil Garstedt. Im Schuljahr 2021/2022 werden hier rund 200 Kinder von 17 Lehrkräften unterrichtet. Ferner sind eine Schulsozialarbeiterin, elf pädagogische Fachkräfte sowie zwei Schulassistentinnen am Standort tätig. Je nach Bedarf kommen Fachkräfte aus den zuständigen Förderzentren zum Einsatz. Die Schule ist derzeit zweizügig ausgerichtet. Als Deutsch-als-Zweitsprache-Standort (DaZ) werden hier Kinder mit geringen Deutschkenntnissen betreut.

Charakteristisch für das Schulleben sind eine rege Teilnahme an Sportwettkämpfen, die musische Ausrichtung sowie der zunehmende Einsatz digitaler Medien. Als Klimaschule ist es uns wichtig, ein verantwortungsbewusstes Verbraucherverhalten zu lehren. Neben dem evangelischen Religionsunterricht bieten wir in allen Jahrgangsstufen Philosophieunterricht an. Durch regelmäßige Klassenratsstunden und präventive Projekte möchten wir den Kindern helfen, demokratisches und selbstständiges Handeln zu erlernen. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern prägt außerdem das Gesicht unserer Schule.

Durch den immer heterogeneren Charakter des Einzugsgebietes ist die Schule stärker denn je gefordert, individuell auf die Schülerschaft und die Elternschaft einzugehen. Für den Unterricht erwächst daraus die immer größere Notwendigkeit einer anspruchsvollen Binnendifferenzierung. Dadurch ist das Kollegium in seiner Belastbarkeit und Flexibilität hochgradig gefordert. Da neben dem pädagogischen Kerngeschäft auch die tägliche Verwaltungsarbeit und Aufgaben im Bereich der Schulentwicklung zunehmen, ist eine Unterstützung von außen sehr willkommen.

Die Teilnahme an der Initiative „Schule macht stark“ kann möglicherweise dazu beitragen, geeignete Konzepte noch besser zu entwickeln, um jedem Kind in seiner Individualität gerecht zu werden. Für die Arbeit mit den Kindern wünschen wir uns vor allem eine Stärkung klasseninterner Kommunikationsstrukturen für ein harmonischeres Miteinander. Ebenso würden wir gerne noch stärker die Lehr- und Lernkompetenz im Bereich der Methodik vorantreiben. Da Selbstvertrauen ein zentraler Schlüssel für erfolgreiche Lernbiographien der Kinder ist, sollte der Ich-Stärkung ein größerer Raum gegeben werden. Um den Lehrkräften Wege zu eröffnen, sicherer mit schwierigen Situationen umzugehen und gleichzeitig persönliche Entlastung zu erfahren, könnten Techniken der kollegialen Fallberatung intensiver in den Blick genommen werden.

Stand der Informationen Juni 2021

Die Schule arbeitet mit dem Regionalen SchuMaS-Zentrum Berlin zusammen.