Integrierte Gesamtschule Badenstedt

zurück zur Übersicht Niedersachsen

Logo IGS Badenstedt

30455 Hannover, Niedersachsen

Anzahl Schülerinnen und Schüler: rund 700

Schulart: Integrierte Gesamtschule

Schultyp: Weiterführende Schule

Zur Website der Schule


Die Schule stellt sich vor

Wir sind eine vielfältige Schule (Klassenstufen 5 bis10), bestehend aus rund 700 Schüler*innen, 80 Lehrkräften plus Pädagogische Mitarbeitende. Nahezu 20 Prozent der Kinder und Jugendlichen haben einen Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung.

Auf Grundlage der intensiven Auseinandersetzung mit Schulentwicklungsthemen (system change) haben wir uns 2018 dem Netzwerk „Schule im Aufbruch“ angeschlossen. Konkret gestartet sind wir mit den Modulen „Lernen im Projekt“, „Verantwortung“, später mit Lernbüros. Die erste Evaluation der Lernbüros erfolgt im Jahr 2021.

Mut ist bei all dem das zentrale Wort: Wir wollen unsere Schüler*innen ermutigen, ihren eigenen Lern- und Entwicklungsweg zu gestalten, das Kollegium ermutigen, Freude an unbekannten Schritten in die Zukunft zu entwickeln und so eine Schule im Aufbruch zu sein. Wir laden unsere Eltern ein, sich einzubringen als Expert*innen für ihre Kinder und durch ihre Fähigkeiten, das Schulleben aktiv mitzugestalten.

Wir haben den Anspruch, relevante Fragestellungen der Schülerschaft zum Ausgangspunkt der Auseinandersetzungen mit vielfältigen Themen anzubahnen, zu vertiefen und Netzwerke zu starten.

Teilhabe an Demokratie beginnt in der Schule und daher wünschen wir uns, Erfahrungsberichte anderer Schulen aus der Initiative „Schule macht stark“ zu hören und zu prüfen, welche Instrumente zur Einbindung von Lernenden und Eltern erfolgversprechend und motivierend sind. Insgesamt gesehen benötigen wir Strategien, wie wir unserer Schülerschaft wichtige individuelle, zeitliche „Frei-Räume für ihre Potenzialentfaltung“ einräumen.

Als kleine, bislang wenig beachtete Integrierte Gesamtschule (IGS) ohne Oberstufe, fehlt es der IGS Badenstedt an digitaler Ausstattung und Differenzierungsräumlichkeiten. Wir erhoffen uns Impulse, wie wir unsere geringen Ressourcen erweitern können und effektiv mit den vorhandenen Möglichkeiten unsere angestrebten Veränderungen umsetzen. Der Blick weg vom Defizit hin zum Potenzial ist unsere Haltungsänderung, die wir in unserer Schulgemeinschaft anstreben.

Stand der Informationen Juni 2021

Die Schule arbeitet mit dem Regionalen SchuMaS-Zentrum Duisburg-Essen zusammen.