Integrierte Gesamtschule Erwin Fischer

zurück zur Übersicht Mecklenburg-Vorpommern

Logo Frank Schöttke (IGS „Erwin Fischer“)

17491 Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern

Anzahl Schülerinnen und Schüler: rund 500

Schulart: Integrierte Gesamtschule

Schultyp: Weiterführende Schule

Zur Website der Schule


Die Schule stellt sich vor

In der integrierten Gesamtschule Erwin Fischer, im sozial herausgeforderten Stadtteil Schönwalde I, lernen rund 500 Schülerinnen und Schüler und pädagogische Fachkräfte miteinander und voneinander. Wir sind eine Schwerpunktschule für Inklusion: Wir versuchen, alle Kinder und Jugendlichen entsprechend ihrer Lernvoraussetzungen zu fordern und zu fördern. Wir sind „Gesunde Schule“ seit 2008, haben 2013 zum dritten Mal das Berufswahlsiegel erhalten und sind Teilnehmer des Modellprojektes Bildung für nachhaltige Entwicklung. Bei uns gibt es eine Lernwerkstatt, ein Familienklassenzimmer (derzeit in der Erweiterung als Schulversuch), ein offenes Klassenzimmer sowie in jedem Jahrgang eine Sportklasse. Im Rahmen der flexiblen Schulausgangsphase gibt es eine Klasse 9+ sowie eine Klasse Berufsreife dual.

Uns ist es wichtig, dass alle Lehrenden und Erziehenden Verantwortung und Sorge für das Wohlergehen und schulische Vorankommen der Lernenden tragen. Wir sind überzeugt, dass Heranwachsende vielfältige Chancen brauchen. Alle Schülerinnen und Schüler sollen Lernerfahrungen machen und Lernergebnisse erreichen, die ihnen helfen, Identität und Selbstwertgefühl auszuprägen. Sie sollen fachliche, persönliche und soziale Kompetenzen entwickeln, die sie in die Lage versetzen, aktiv und selbstbestimmt in Gesellschaft, Beruf und Privatleben aufzutreten.

Unser Miteinander ist von Respekt und positiver Erfolgserwartung geprägt. Wir arbeiten kooperativ und einander wertschätzend. Wir vermitteln lebenspraktisches und abrufbares Wissen, stärken Fähigkeiten und Fertigkeiten und bereiten auf das Leben in der Gesellschaft vor. Wir fordern und fördern Leistungen und entwickeln Teamfähigkeit, Wertebewusstsein und Sozialkompetenz. Wir pflegen die Zusammenarbeit mit Erziehungsberechtigten und externen Partnern. Wir entwickeln unsere pädagogischen Kompetenzen fortlaufend weiter. Wir wollen unsere Kommunikation verbessern (innerhalb des Kollegiums; zwischen Schulleitung und Kollegium). Wir wollen die Außenwahrnehmung der Schule verbessern, die Aufwertung des Images der Fischerschule sowie eine Profilschärfung erreichen.

Unsere Ideen, diese Ziele zu erreichen, sind folgende: soziale Trainingskurse, Elternakademie (aktiver in den Schulalltag einbinden, verantwortlicher machen), Förderung guter Schüler (mehr Gymnasialkurse für leistungsbereite Schülerinnen und Schüler mit Aufstiegspotential beziehungsweise mittelfristiger Aufbau der Sekundarstufe II), Profilklasse DIGITAL Stufe 5 bis 6,Buddy-System „Schüler für Schüler“, Stärkung des musisch-künstlerischen Bereiches (jede Schülerin und jeder Schüler lernt ein Instrument), Verzahnung von Berufsorientierung und Stärkenförderung, Fach Verantwortung.

Stand der Informationen Juni 2021

Die Schule arbeitet mit dem Regionalen SchuMaS-Zentrum Berlin zusammen.