Marienborn Grundschule

zurück zur Übersicht Nordrhein-Westfalen

Logo Marienborn-Grundschule

44388 Dortmund, Nordrhein-Westfalen

Anzahl Schülerinnen und Schüler: rund 200

Schulart: Grundschule

Schultyp: Primarschule

Zur Website der Schule


Die Schule stellt sich vor

Die Marienborn-Grundschule ist eine zweizügige katholische Grundschule. Unsere Schule wird aktuell von 200 Schülerinnen und Schülern besucht, die von 14 Lehrkräften unterrichtet werden. 125 Schulkinder gehen in die Offene Ganztagsschule, wo sie in enger Verzahnung mit dem Vormittagsbereich von pädagogischen Mitarbeitenden betreut und gefördert werden.

Als katholische Schule ist die Marienborn-Grundschule eine im Stadtteil fest verankerte Angebotsschule mit guten Ruf. Etwa die Hälfte unserer Kinder ist nicht katholisch. Sie sind evangelisch, ohne Bekenntnis, islamisch oder gehören einer weiteren Konfession an. Bei der Anmeldung verpflichten sich die Eltern allerdings dazu, ihre Kinder an der Schule im katholischen Glauben erziehen zu lassen.

Die grundlegenden Gedanken zu unserer schulischen Arbeit haben die Lehrkräfte gemeinsam mit Vertreter*innen aus der Elternschaft erarbeitet und in einem Leitbild dargestellt und dazugehörige Leitsätze formuliert. Unser Leitbild „Ich, du wir – gemeinsam leben und lernen“ zeigt, dass wir ein Raum sind, in dem Leben und Lernen Platz hat. Auch sehen wir uns als katholische Grundschule als ein Teil der Gemeinde und des Stadtteils Lütgendortmund. Mit der Gemeinde St. Magdalena halten wir engen Kontakt. Hier feiern wir besondere Gottesdienste anlässlich religiöser Feste und besondere Knotenpunkte des Schullebens wie Einschulung und Entlassung. In unserem Schulalltag finden sich immer wieder religiöse Rituale.

Im Mittelpunkt unserer schulischen Arbeit steht das Kind als Individuum sowie als Mitglied einer Gruppe. Unter diesem Gesichtspunkt versuchen wir Werte zu vermitteln, die dem Kind aufzeigen, wie es als eigenständiges Individuum sozial in einer Gemeinschaft leben kann. Wir unterstützen das Kind bei der Entwicklung seiner Persönlichkeit, indem wir die Selbstständigkeit, das Selbstwertgefühl und die Achtung gegenüber anderen fördern. Unsere unterrichtlichen Schwerpunkte liegen im Erwerb von Kompetenzen beim Lesen und Schreiben.

In den letzten Jahren spüren wir eine deutliche Veränderung bei den sozialen Rahmenbedingungen unserer Schulkinder und ihrer Familien. Die Anzahl der Kinder aus Familien mit sozial oder familiär schwierigen Voraussetzungen steigt stetig. Das Abholen der Kinder auf den oftmals sehr unterschiedlichen Leistungsniveaus wird immer komplexer und schwieriger. Gleichzeitig verfolgen wir weiterhin unser Ziel, alle Kinder bestmöglich und individuell zu fördern und ihnen alle notwendigen Kompetenzen zu vermitteln. Wir hoffen, dass die Teilnahme an „Schule macht stark“ uns hierbei unterstützen kann.

Stand der Informationen Juni 2021

Die Schule arbeitet mit dem Regionalen SchuMaS-Zentrum Duisburg-Essen zusammen.