Oberschule Nienburg

zurück zur Übersicht Niedersachsen

Logo OBS Nienburg

31582 Nienburg, Niedersachsen

Anzahl Schülerinnen und Schüler: rund 460

Schulart: Oberschule

Schultyp: Weiterführende Schule

Zur Website der Schule


Die Schule stellt sich vor

Die OBS Nienburg wurde zum Schuljahr 2016/2017 neu gegründet. Im Schuljahr 2021/2022 werden rund 460 Schülerinnen und Schüler die Oberschule besuchen. Im Einzugsbereich der Schule liegt der Stadtteil „Lehmwandlung“ (Fördergebiet – Soziale Stadt), eine sozial schwierige Lage. Die meisten der dort lebenden Menschen haben einen Migrationshintergrund und sind arm, viele leben in schwierigen familiären Bedingungen.

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Digitalisierung sowie auf die Berufsorientierung. Einen weiteren Schwerpunkt in unserer Arbeit legen wir auf die Stärkung und Weiterentwicklung der sozialen Kompetenz, unter anderem durch die kontinuierliche Durchführung des LionsQuest Programms (Lebenskompetenz- und Präventionsprogramm für junge Menschen), Demokratieprojekten, Sozialtrainings und so weiter.

Im Rahmen des offenen Ganztags versuchen wir den Schülerinnen und Schülern ein breitgefächertes Angebot – von der Hausaufgaben-AG, der Theater-AG bis hin zur Mofa-Führerschein-AG – zu unterbreiten. Schule soll nicht nur Lernort sein, sondern auch ein Bereich, der den Möglichkeiten der ganzheitlichen Förderung und Forderung dient.

Die Stärke der OBS Nienburg ist ihre Vielfalt. Um unserer heterogenen Schülerschaft mit verschiedensten kulturellen Hintergründen gerecht zu werden, freuen wir uns darauf, mit wissenschaftlicher Begleitung Konzepte zu entwickeln, die unsere Schülerinnen und Schüler – gemessen an ihren Bedürfnissen – dort abholen, wo sie stehen, um sie auf ein erfolgreiches Arbeitsleben in einer herausfordernden Gesellschaft vorzubereiten.

Mithilfe zusätzlicher Ressourcen wird es uns gelingen, noch flexibler und noch handlungsorientierter den zunehmend fordernden Schulalltag neu zu denken und zu gestalten.

Wir freuen uns zukünftig darauf, die mit Hilfe der Initiative „Schule macht stark“ entwickelten Erkenntnisse sowie schülerorientierten Konzepte auch an anderen Schulen zu implementieren, damit nicht nur unsere Schülerinnen und Schüler von diesem Programm profitieren können.

Stand der Informationen Juni 2021

Die Schule arbeitet mit dem Regionalen SchuMaS-Zentrum Duisburg-Essen zusammen.