Peter-Ustinov-Schule

zurück zur Übersicht Niedersachsen

Logo Peter-Ustinov-Schule

30459 Hannover, Niedersachsen

Anzahl Schülerinnen und Schüler: rund 320

Schulart: Oberschule

Schultyp: Weiterführende Schule

Zur Website der Schule


Die Schule stellt sich vor

Wir sind die Peter-Ustinov-Schule aus Hannover, eine Oberschule mit rund 320 Schüler*innen, um die sich ein multiprofessionelles Team aus Förder- und Regelschullehrkräften, sozialpädagogischen Kräften, pädagogischen Mitarbeitenden, interkulturellen Bildungslotsen, Angestellten und Ehrenamtlichen von verschiedenen Kooperationspartnern sowie städtischen Mitarbeitenden kümmert. Unser Leitbild heißt „Gemeinsamkeit in Vielfalt.“

Rund 95 Prozent unserer Schülerschaft haben einen Migrationshintergrund, über 60 Prozent leben in sozioökonomisch schwachen und bildungsfernen Haushalten und etwa 35 Prozent haben einen festgestellten Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung. Weitere haben einen Unterstützungsbedarf, der mit den vorhandenen Kategorien zur Feststellung eines Bedarfs an sonderpädagogischer Unterstützung nicht eindeutig beschrieben werden kann. Sie zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass Erfahrungen mit dem System Schule fehlen, ein klassisches Allgemein- und Weltwissen nicht vorhanden ist, vorschulische Sozialisation kaum stattgefunden hat und somit wichtige Basiskompetenzen für den Schulbesuch fehlen. Ein Verständnis der Wertigkeit von Bildung ist bei vielen unserer Schulkinder und in der Lebenswelt ihrer Familien nicht beziehungsweise kaum vorhanden. Dennoch gelingt es uns, zu einem gelingenden Bildungsweg und einer positiven Persönlichkeitsentwicklung beizutragen.

Mit der hier geleisteten Arbeit engagieren und bemühen wir uns, ganz im Sinne von Sir Peter Ustinov, für eine Gesellschaft der Vielfalt, eine Kultur des gegenseitigen Respekts und für bestmögliche Bildungschancen. Schwerpunkte neben der unterrichtsfachlichen Arbeit sind Sprachförderung, Berufsorientierung, die Förderung sozialer Kompetenzen, kultureller und interkultureller Bildung und Sport. Auch hier soll ein möglichst breitgefächertes Angebot die Schülerschaft unterstützen eine Motivation zu entwickeln, um Ziele zu finden und sich Perspektiven zu erarbeiten.

Wir möchten an der Initiative „Schule macht stark“ mitarbeiten, da wir mit wissenschaftlicher Unterstützung neue oder andere Wege und Ideen ausprobieren, diskutieren, hinterfragen und überprüfen wollen, um den Bildungserfolg unserer Schüler*innen zu erhöhen und um unsere unterstützende Arbeit weiter zu verbessern.

Stand der Informationen Juni 2021

Die Schule arbeitet mit dem Regionalen SchuMaS-Zentrum Duisburg-Essen zusammen.