Wilhelm-Busch-Schule Altenburg

zurück zur Übersicht Thüringen

Noch kein Schul-Logo vorhanden

04600 Altenburg, Thüringen

Anzahl Schülerinnen und Schüler: rund 210

Schulart: Grundschule

Schultyp: Primarschule

Zur Website der Schule


Die Schule stellt sich vor

An der Wilhelm-Busch-Schule lernen rund 210 Kinder in elf Klassen. Unser Team besteht aus 13 Lehrerinnen und sieben Erzieherinnen. Wir sind eine bewegungsfreundliche Schule. Wir haben einen schön gestalteten Schulhof mit einem großen Spielplatz, gemütlichen Sitzecken, einem Sandkasten, einer Tischtennisplatte und einer Torwand zum Fußball spielen.

In der Schuleingangsphase in der 1. und 2. Klasse lernen Kinder bei uns gemeinsam in einer Stammgruppe. So können die Kinder bei Lernschwierigkeiten länger in der gewohnten Lernumgebung verweilen. Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern moderne Lernformen, Lernmaterialien und Hilfsmittel.

Im Unterricht der 3. und 4. Klasse legen wir Wert auf Arbeit an verschiedenen Projekten, Plan-, Stations-, Medien-, Werkstattarbeit. Die Entwicklung hoher Selbstständigkeit, Methoden- und Selbstkompetenz bei unseren Schulkindern ist ein wichtiges Ziel. Wir beteiligen uns als Schule an verschiedenen Wettbewerben. Wir gehen oft in unser Theater, nutzen unser Lindenau-Museum und die vielfältigen Möglichkeiten unserer Heimatstadt. Unsere langfristigen pädagogischen Ziele sind die Rhythmisierung unseres Schulalltages und die weitere Gestaltung der jahrgangsgemischten Schuleingangsphase.

Wir sind eine Schule, in der sich alle Kinder – unabhängig von Herkunft und besonderen Begabungen oder Herausforderungen – wohlfühlen und lernen können. Unser Unterricht ist darauf ausgerichtet, jede Schülerin und jeden Schüler zu fördern und zu fordern. Bei uns soll Inklusion gelebt und entwickelt werden. Wir wollen erreichen, dass offene Lernformen in allen Klassen Einzug halten und Teamarbeit wichtiger Bestandteil unserer Arbeit wird. Integration und Förderung der Schülerinnen und Schüler mit Migrationsgeschichte oder atypischen sozialen Herausforderungen nehmen wir uns aufgeschlossen an. Die Gestaltung des Hortes und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern werden wir stets weiterentwickeln.

Stand der Informationen Juni 2021

Die Schule arbeitet mit dem Regionalen SchuMaS-Zentrum Frankfurt am Main zusammen.